Wo der Wald wieder wild werden darf



Der Zauber unberührter Natur

Die wilden Schönheiten des Schwarzwalds, den Zauber unberührter Natur, Inseln voller Ruhe fernab der Alltags-Hektik – all das können Gäste im Nationalpark Schwarzwald erleben. Am 1. Januar 2014 wurde Baden-Württembergs erster Nationalpark gegründet – auf rund 10 000 Hektar zwischen Baden-Baden und Freudenstadt darf der Wald nun wieder eine Spur wilder werden. Hier gilt das Motto: „Natur Natur sein lassen“.

NATURPARK UND NATIONALPARK

Eine Besonderheit ist auch die Lage des neu gegründeten Nationalparks: Er liegt vollständig innerhalb der Gebietskulisse des Naturparks. Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und Nationalpark Schwarzwald - die ähnliche Bezeichnung sorgt gelegentlich für Verwirrung bei Einheimischen und Gästen. Doch beide Partner arbeiten nicht nur eng zusammen, sie setzen bei ihrer Arbeit auch ganz unterschiedliche Schwerpunkte.

BESUCHERZENTRUM AM RUHESTEIN GEPLANT

Schroffe Felswände, beweidete Heiden, friedlich ruhende Karseen – die landschaftliche Vielfalt ist riesig und bietet Raum für viele, zum Teil seltene Arten. Vom Dreizehenspecht bis zum Borkenkäfer – im Nationalpark ist Platz für alle. Der schnellste Vogel der Welt, der Wanderfalke, ist hier ebenso zu Hause wie die kleinste Eule Europas, der Sperlingskauz. Zum Jahresprogramm des Nationalparks gehören hunderte spannende Vorträge, Seminare und Führungen, zu Fuß, mit dem Rad, allein oder in Begleitung erfahrener Rangerinnen und Ranger lässt sich die wilder werdende Natur erleben. Starke Anziehungspunkte sind auch die schon länger bestehenden Erlebnispfade wie Lothar-, Wildnis- und Luchspfad. Bis 2018 wird am Ruhestein, dem Hauptsitz der Nationalparkverwaltung, ein neues Besucherzentrum mit großer Ausstellungsfläche entstehen.

Spätestens in 30 Jahren bleiben drei Viertel der Nationalparkfläche ganz der Natur überlassen, der Mensch wird hier nicht mehr eingreifen. Bäume dürfen mehrere hunderte Jahre alt werden – bis sie Licht und Platz machen für die nachfolgende Generation. Auf scheinbar totem Holz sprießt neues Leben. Der Mut, die Kontrolle über diese Prozesse abzugeben, schöpft sich aus dem tiefen Vertrauen in die Kraft der Natur.

Mehr erfahren über den Nationalpark Schwarzwald

qu-int.werbeagentur

Unterwegs mit den Rangern

Arne Kolb

Ein Sperlingskauz

Logo Nationalpark Schwarzwald
TEILEN
 


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

 

Generationen haben den Schwarzwald als Kulturlandschaft geprägt. Doch viele Täler drohen heute wieder zu verbuschen. Daher unterstützt der Naturpark zahlreiche Projekte.

mehr lesen

Die Schwarzwald-Guides machen mit der Lebenswelt zwischen Wald, Wiese und Weide vertraut. Die zertifizierten Natur- und Landschaftsführer bieten jedes Jahr rund 250 Touren im Naturpark an.

mehr lesen

Einmal im Leben ein richtiger Forscher sein: Diesen Wunsch können sich Kinder mit den Naturpark-Entdeckerwesten erfüllen. Mit Becherlupe und Insektensauger gilt es, Wald und Wiese zu erkunden.

mehr lesen